alternativschule-berlin.de

Aktuelle Informationen:

  • Wir suchen spätestens zum Beginn des Schuljahres 2018/19 zwei freundliche, teamfähige Lernwegsbegleiter*innen - Sonderpädagog*in/
    Grundschulpädagog*in mit der Fachrichtung Mathematik sowie Erzieher*in/Sozialpädagog*in mit Inklusionserfahrung für die Lernraumbetreuung im Grundschulbereich, jeweils 80% Stelle, Einheits-Haustarif. Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen von Schwarzen Personen, Personen of Color, Personen mit Flucht- und/oder Migrationsgeschichte, Personen mit Behinderung und LSBT*IQ. Bitte schickt eure Bewerbungen an: info@alternativschule-berlin.de
  • Unser nächster Infonachmittag ist am 9. November 2018, 15-18 Uhr.
  • Die Bewerbungsfrist für den zukünftigen 1. Jahrgang (2018/19) ist bereits beendet. Ab jetzt eingehende Anfragen nehmen wir auf die Warteliste.
  • Leider haben wir wegen vieler Geschwister-Bewerbungen keine freien Plätze im zukünftigen 7. Jahrgang (2018/19).
  • Wir haben aktuell keine freien Plätze für Quereinsteiger*innen.

01. März 2016

100-Tage-Fest

Unsere Erstklässler*innen sind heute genau 100 Tage bei uns! Woher wir das so genau wissen? Na, weil wir an jedem Schultag eine goldene Perle in ein Glas geworfen haben. Gab es ein Geburtstagskind, durfte sie auch bunt sein. Heute konnten wir die zehnte Perle auf die zehnte Zehnerstange fädeln. 100!!!! 100 Tage sind kein Pappenstiel und gehören mächtig gefeiert. Wir haben uns nicht lumpen lassen. Mit Gebrüll haben wir bis 100 gezählt. Danach waren wir Erwachsenen eigentlich schon erledigt und wollten nach Hause gehen, aber es gab kein Pardauz. Schließlich wollten alle 100 mitgebrachten Schätze bestaunt werden: 100 Cent, Hundertwasser, Kindheit vor 100 Jahren, 100 Bleistifte, 100 Nüsse, Kekse, Obstspieße ... Der Hauptpreis - ein Essen bei La Cantina mit allem Pipapo und Vordrängeln - ging an die Nummer 63 und selbige befand sich tatsächlich in der Jackentasche einer Erstklässlerin. Die Ersti-Eltern warteten mit einer Überraschung auf: so cirka 100 Luftballons, die mit Wünschen versehen in die Luft stiegen. Danach gab es Buffett und ein Theaterstück mit 100 Szenen, wirklich! Um die Wette wurden Kunstwerke aus 100 Legosteinen gebaut, Spiele zur 100 gespielt, getanzt und gesungen. Und was denkt ihr?: Reichen 100 verknotete Schnürsenkel um die Schule?

 

 

  • 100 SCHNÜRSENKEL
  • 100 STEINE KUNSTWERKE
  • 100 STROPHEN LIED
  • 100
  • BUFFET
  • SCHÄTZE
  • LUFTBALLONS
 

 

08. März 2016

Turn the radio on!

Kinder unserer Schule haben sich im Zuge eines Radioprojektes mit Regina Voss von Deutschlandradio mit der Frage "Wie bildet man sich?" auseinandergesetzt. Es gab viel tolle Ideen, Gedanken und Erfahrungen dazu; einige wurden per Mikrofon eingefangen.

Folgende Minicollage lief Ende Februar 2016 im Philosophiemagazin „Sein und Streit“ – Kleine Leute, große Fragen.

Viel Spaß beim Hören!

19. Februar 2016

Erfahrungen einer Praktikantin

Unsere ehemalige Praktikantin Swantje hat einen Bericht über ihre Erfahrungen während ihres Praktikums an unserer Schule geschrieben. Der Artikel wurde in der Deutschen Gehörlosenzeitung unter dem Titel "Inklusion vom Lehrerpult aus" veröffentlicht und dreht sich um die Frage: "Was ist mit einer tauben Lehrperson in einer Klasse nur mit hörenden Schülern?"

29. Januar 2016

Projektwoche Sex, Drugs and Rock'n'Roll

Für die diesjährige Projektwoche haben die Schüler*innen unserer Schule das vielseitige Thema SEX, DRUGS AND ROCK'N'ROLL gewählt. Marylin Monroe, James Dean und Audrey Hepburn lächelten scheinwerferummäntelt von den Schulwänden  auf die hippiegerecht gestylten Teamies und die begeisterten Schülis herab, während die seelenvoll trällernden Beatles im kulinarisch verführerischen "Café Amsterdam" die Hintergrundmusik bildeten.

Zwei Tage wurden die Wirkungen von Drogen besprochen und ihre Verbreitung in Deutschland diskutiert. Besonders Tanzfreudige haben zu der beschwingten Musik der 70er wild im Wolkenraum gerockt oder sind zum legendären Rock'n'Roll-Tanzkurs nach Kreuzberg gefahren. Alle hatten die Chance, sich als Elvis verkleidet photographieren zu lassen, während unter dem Dach in akribischer Kleinarbeit das ultimative Knet-Musikvideo im Rhythmus der Projektwoche entwickelt wurde. Der utopische Schlachtruf dieser Projektwoche, der explizit für Veränderung steht, veranlasste die Weltverbesserungs-Gruppe unserer Schulgemeinschaft nach Lebensformen Ausschau zu halten, die diesen Planeten vielleicht vor der Zerstörung noch retten könnten.

"What about Sex" bot den Größeren in origineller Weise Einblicke in die Vielschichtigkeit sexueller Orientierung, die Möglichkeiten sinnvoller Verhütung und die lebensvolle Energie dieses weltweit geschätzten Themas, das zugleich auch noch die Englischkenntnisse vertiefen half. Wer enttäuscht zu sein drohte, dass für sie*ihn nichts Ordentliches dabei war, konnte seine Wut beim Tonwerfen entladen und allen wichtigen, intensiven und exzentrischen Gefühlen einen eigenen Ausdruck verleihen. Der Abschlussvormittag ließ die Luftgitarrenspieler*innen, die echt talentiert beliebte Songs in Karaoke-Version auf die Bühne brachten, zu voller Größe auffahren. Die Atmosphäre war gelöst, lustig und entspannt. Ob das nur am Thema lag??

 

  • EINMAL ELVIS SEIN
  • GENDERBREAD PERSON
  • LETS TALK ABOUT DRUGS
  • KNETEFILM
  • TANZEN
  • TANZKURS
  • SHANTI
  • TEAMIES
 

22. Januar 2016

Sport im Schnee

Heute haben wir den Sport für die Jüngeren nach draußen verlegt und so richtig ordentlich die fantastische Rodelbahn im Steinbergpark abgerodelt. Es gab auch einige blaue Flecken, das Lenken war nicht jedeskindes Sache....Aber alle hatten viel Spaß im Glitzerschnee mit Schlitten, Porutscher oder diesen tollen runden Dingern, auf denen man sich sogar im Fluge drehen kann! 

 

  • STARTPOSITION
  • RODELSPASS
 

Zurück

 

Weiter

Schließen