alternativschule-berlin.de

Aktuelle Informationen:

  • Unser nächster Infonachmittag ist im Herbst 2019. Wir werden den Termin rechtzeitig hier bekannt geben.
  • Das Bewerbungsverfahren für den 1. Jahrgang 2019/20 läuft bereits. Alle jetzt noch eingehenden Bewerbungen kommen auf die Warteliste.
  • Bitte schickt uns eure Bewerbungen für den 7. Jahrgang 2019/20 bis zum 31. Dezember 2018 an info@alternativschule-berlin.de
  • Wir haben aktuell keine freien Plätze für Quereinsteiger*innen.

15. Juli 2015

Letzter Schultag

Am letzten Schultag zogen wir bei schönem Wetter mit (fast) allen Schüler*innen und Teamleuten und viel Proviant (Vielen Dank an die Eltern!) auf die große Wiese im Steinbergpark. Zuerst aßen alle vom leckere Buffet. Danach verabschiedeten wir weinend und lachend unsere Abgänger*innen und alle anderen Schüler*innen bekamen von ihren Vertrauenslehrpersonen ihre Jahresbriefe überreicht.

  • 1_AUF DEM WEG ZUM PARK
  •  BUFFET
  •  GRUPPENFOTO
  •  JAHRESBRIEFÜBERGABE
  •  LESEN
  •  VORLESEN
  •  VORLESEN
  • 8_ZEUGNISSE UND ABSCHIEDSGESCHENKE
  •  ZEUGNISÜBERGABE

19. Juni 2015

Paris-Fahrt 2015

Fünfzehn französischlernende Schüler*innen und drei französischsprechende Erwachsene aus der Alternativschule Berlin haben Anfang Juni die Weltmetropole Paris erkundet. Der Eiffelturm steht noch. Ebenso Sacré Coeur und der Triumphbogen. Es wurde Einblick in das französische Bildungssystem genommen, indem einerseits Homeschoolingfamilien getroffen, andererseits ein Besuch des Lycée Maurice Ravel stattfand.  In der Jugendherberge wurden seitens der Jugendlichen weitere internationale Beziehungen angeknüpft.

Zur Verköstigung: "Nachdem die absolute Gleichförmigkeit und Knappheit des Jugendherbergsfrühstücks den Mythos der guten französischen Küche zu dekonstruieren drohte, wurden am Abschlussabend mit einem köstlichen Dreigänge-Menu im Centre du Monde der kulinarische Frieden wieder hergestellt." (Zitat)

Ein Besuch bei den französischen und internationalen Geistesgrößen des Père Lachaise war ein würdiger Abschluss der Arbeit am außerschulischen Lernort. Die Fahrt war trotz des Krankenstandes (Schnupfen, Schnarchen, Durchfall) ein großer Erfolg und es ist an der Alternativschule verlautet, dass nunmehr auch andere Schüler*innen dringend fliegen wollen und deswegen vorhaben, weitere Fremdsprachen in ihr Lernprogramm aufzunehmen.

  •  PAUSE VOR DER SACRE COEUR
  •  IN DEN KATAKOMBEN
  •  BLICK VOM EIFFELTURM
  •  VOR DER KATHEDRALE NOTRE DAME
  •  PAUSE AUF DEM FRIEDHOF PERE LACHAISE

27. April 2015

Zaunrekonstruktion

An unserem Schulhaus und auf dem Gelände ist immer wieder was zu tun. Das neuste Projekt ist die Rekonstruktion des alten Zauns. Seit dem 27. April haben wir deshalb eine Baustelle, für die sogar der Fußweg vor der Schule gesperrt worden ist. Das Vorhaben: der alte Zaun wurde abgebaut und wird nun überarbeitet, die Hecke ist abgefräst, das Steinfundament wird freigelegt und wieder befestigt, abgedichtet und am Ende gesandstrahlt. Wir hoffen, dass der Zaun nach den Sommerferien wieder in seiner neuen alten Schönheit steht.

 

  • 1_SO SAH ES VORHER AUS
  • 2_ARBEITEN AM FUNDAMENT
  •  BAUSTELLE1
  •  BAUSTELLE2

17. Februar 2015

Fasching 2015

Heute waren Glockenblume, das Sams, Feen, Hexen, Zwerge, Cowboys mit und ohne Pferd, Zauberer, Königinnnen, Einhorn, Meer, Indianermädchen, Mann, Marienkäfer, Flamencotänzer*innen. Pinguine, Alienwarrior, Hulk, Blumenwiese, Pirat*in, Eichhörnchen, Känguruh, Panda, Pokemonfiguren, Prinzessinnen, Meerjungfrau, Katze, Schokohexe und und und bei uns in der Schule unterwegs und haben sich prächtig amüsiert. Wir vergnügten uns beim tollen Buffet, der Kostümmodenschau, Stopptanz, Luftballontanz und im Standesamt im Fantasieraum, wo die Goldschmied*in die Ringe anfertigte und die Trauungen wie am Fließband abliefen. Und haben nicht mal alle Spiele geschafft, die geplant waren. Schön wars.

  •  1
  •  2
  • TRAUUNG
  • GOLDSCHMIEDIN

13. Februar 2015

Projektwoche Mythen und Legenden

Ist es wahr, dass sich unsere Schule für eine Woche in einen mythologischen, legendären Ort verwandelte?
Ja, denn es gab das Mythencafé, Berlinmythen (alte und neue, selbsterfundene), ein Labyrinth im pinken Raum, Politmythen, eine Lügenzeitung, die "Die Wahrheit" hieß, Werwolfspiele, mythologische Gestalten (schlauer Fuchs, Flora, die 13. Fee, russische Waldelfe, Captain America, den Waldmenschen...), das Filmprojekt: "Waidmannsluster Waldmensch", die Forschergruppe Kryptozoologie, vorgelesene Märchen und Legenden, Hörspiele zur griechischen Götterwelt, Knete- und Salzteigwelten, die entstanden - und und und.

Wir tauchten tief ein in die Welt der Überlieferungen und fanden unsere eigenen Wahrheiten - die gibt es jetzt als gebundenes Buch, echt wahr.

Höhepunkt war die Präsentation am Freitag, dem 13.! Es ist aber alles gut gegangen, sogar ein neuentwickeltes Computerspiel von einem unserer Schüler fand großen Beifall. Seht selbst:

  •  BEGRUESSUNG AUF DEM WEG ZUR SCHULE
  •  MYTHOLOGISCHE WESEN
  •  DER PLAN
  •  ARBEITSGRUPPEN
  •  PLAN VOM LABYRINTH
  •  ARBEITSGRUPPE POLITMYTHEN
  •  IM MYTHENCAFE
  •  BEI DER PRAESENTATION
Zurück

 

Weiter

Schließen